Diamantmuseum DIVA präsentiert die ausstellung: Wunderkammer 1 Axel Vervoordt

Diamantmuseum DIVA präsentiert die ausstellung: Wunderkammer 1 Axel Vervoordt

DIVA, das neue Diamantenmuseum in Antwerpen, stellt stolz seine erste Sonderausstellung vor. Die „Wunderkammer I: Axel Vervoordt” bildet den Startschuss zu einer Reihe von Ausstellungen, in denen Gastkuratoren ihre Interpretation einer Wunderkammer präsentieren. DIVA lud den international anerkannten und weit über die Grenzen des Landes hinaus geschätzten Kunsthändler und Innenarchitekten Axel Vervoordt ein, die erste Wunderkammer einzurichten.

Axel Vervoordt © Frederik Vercruysse
Axel Vervoordt © Frederik Vercruysse

Axel Vervoordt ist ein renommierter Kunsthändler und Innenarchitekt, der auch auf internationaler Ebene große Anerkennung genießt. Er kennt die Welt der Edelschmiedekunst wie seine Westentasche. Es gelingt ihm immer wieder, äußerst persönliche, engagierte, ästhetische und wundersame Kombinationen zusammenzustellen. Jetzt taucht er für seine „Wunderkammer” in die DIVA-Sammlung und ergänzt sie mit Stücken aus der eigenen Sammlung und Leihgaben. Er wird in seiner Ausstellung Naturalien, Juwelen und Exotika mit historischer und zeitgenössischer Kunst kombinieren und dadurch Verwunderung und Neugier zugleich wecken.

Axel Vervoordt: Ein Sammler, der verwundert
DIVA hat den Antwerpener Kunsthändler und Innenarchitekten als Ersten dazu eingeladen, eine persönliche Wunderkammer im Museum einzurichten. Bereits seit Anfang der 1970er Jahre kombiniert er auf der Biennale des Antiquaires in Paris auf überraschende Weise Kunstgegenstände miteinander und kurierte anlässlich der Biennale in Venedig ab 2007 auch verschiedene Ausstellungen im Palazzo Fortuny. Die Edelschmiedekunst genoss bereits damals sein Interesse. Er baute seine Expertise auch auf diesem Gebiet weiter aus und verhandelte in dieser Zeit u. a. den Antwerpener Eulenbecher, der dank der König Baudouin-Stiftung heute zu den Spitzenstücken der DIVA-Sammlung gehört. Auch die vergoldete Tazza mit Wellenmuster, die das Cover des Ausstellungskatalogs ziert, ging durch seine Hände.

Tentoonstelling Academia : Qui es-tu? © JP Gabriel
Tentoonstelling Academia : Qui es-tu? © JP Gabriel

Eine zusätzliche Dimension
Die Gefühle, die Axel Vervoordt mit seinen Exponaten zu wecken versteht, verleihen  Sammelungen und Ausstellungen eine zusätzliche Dimension: Er verwandelt einen Raum voller Kunst in eine Wunderkammer. Mittelalterliche und frühmoderne Denker interpretierten den Begriff Verwunderung auf die gleiche Weise als kognitive Leidenschaft, bei der es sowohl um die Gewinnung von Wissen und Erkenntnissen, als auch um Gefühle ging. Axel Vervoordt war deshalb DIVAs Traumkandidat, um  diese Reihe als Gastkurator zu eröffnen. Er befasst sich in seiner Wunderkammer mit wundersamen, seltenen, kunstvollen, exotischen und furchterregenden Sammelobjekten aus verschiedenen Perioden und Kulturen.


Mit Leihgaben: des Victoria & Albert Museums (London), des Königlich belgischen Instituts für Naturwissenschaften (Brüssel) und der MAS-Sammlungen (Antwerpen).
Mit Kunstwerken von u.a.: Anish Kapoor, Pablo Picasso, Alexander Calder, Jan Fabre, Wim Delvoye, Jan II. Brueghel, Lucas Cranach, El Anatsui, Jef Verheyen, Lucio Fontana, Marina Abramovic, David Huycke, Paul Van Hoeydonck, Octave Landuyt und Niki de Saint Phalle.


Besucherinformationen

  • Die Ausstellung läuft vom 19. Oktober 2018 bis 28. April 2019 und kann täglich (außer Mittwoch) von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden.
  • Karten kosten 10 €. Eine Kombikarte auch für die Dauerstellung „DIVA, a Brilliant Story“ kostet 16 €.
  • Führung: Eine Führung kostet 90 € exkl. Eintrittskarten für den Museumsbesuch

Adresse:
DIVA, Antwerp Home of DiamondsSuikerrui 17-192000 Antwerpen +32 3 360 52 52
www.divaantwerp.beinfo@divaantwerp.be


DIVA's Wunderkammer (c) Frederik Beyens
DIVA's Wunderkammer (c) Frederik Beyens

DIVAs Wunderkammer: Schon die Bezeichnung an sich regt die Fantasie an und die Ausstattung ist einfach traumhaft. Nicht nur der erste Raum, den Sie betreten, wenn Sie DIVA besuchen, ist eine Wunderkammer. Das Konzept diente auch als Inspirationsquelle für eine Reihe von Sonderausstellungen.

Die Sammlungspräsentation des Museums beginnt mit DIVAs Wunderkammer. In dieser zeitgenössischen Auslegung einer Kunstkammer werden wertvolle Objekte aus allen Ecken der Welt in einem luxuriösen Ambiente ausgestellt. Die Besucher lernen dort die ruhmreiche Vergangenheit Antwerpens kennen. Die Stadt nahm im 16. und Anfang des 17. Jahrhunderts eine Spitzenposition bei der Herstellung und dem Vertrieb von Kunst und Luxusartikeln ein. Edelschmiedekunst, Juwelen, Edelsteine und exotische Kuriosa wie Kokosnüsse, Muscheln und Korallen waren sehr beliebt. In DIVAs Wunderkammer erfahren Sie mehr über diese Objekte und ihre Sammler.

Über DIVA, Antwerp Home of Diamonds

DIVA ist das neue Diamantenmuseum in Antwerpen. Auf einem thematischen Ausstellungsparcours lernt der Besucher die historische und zeitgenössische Geschichte der Diamanten in Antwerpen kennen. Rund 600 Objekte aus der DIVA-Sammlung werden dem Publikum auf eine bedeutungsträchtige Weise präsentiert. Inszenierungen, Soundscapes, Multimedia-Installationen und interaktive Mitmach-Elemente versetzen die Besucher in das luxuriöse Universum der Juwelen und Diamanten. DIVA unterhält ihre Besucher auf meisterhafte Weise und regt sie außerdem dazu an, auch die tieferen Bedeutungsebenen zu ergründen.   


DIVA, Antwerp Home of Diamonds
Suikerrui 17-19
2000 Antwerpen